Rheinisch-Westfälische Realschule Dortmund

LWL Förderschule · Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation

Liebe Eltern,

Wir, das sind Frau Sonkol und Frau Kolkmann, beraten Schülerinnen und Schüler, Eltern und Kolleginnen und Kollegen im Hinblick auf …

  • die Herstellung von Kontakten zu außerschulischen Netzwerkpartnern (Lotsen),
  • die Lösung von Lern- und Verhaltensproblemen,
  • die Bewältigung von Krisen- und Konfliktsituationen,
  • die Bearbeitung belastender Problemsituationen im schulischen Kontext (kollegiale Fallberatung).
  • die Diagnostik „außergewöhnlicher“ Schülerinnen und Schüler

Die Grundlage unserer Arbeit stellen die fünf Phasen der lösungsorientierten Beratung dar:

test

Unsere Beratung unterliegt dabei immer den folgenden drei Grundsätzen:

 

berat2

 

 

 

 

 

 

 

  • Freiwilligkeit (Beratung macht nur dann Sinn, wenn der zu Beratende freiwillig kommt und der Beratung somit positiv gegenübersteht),
  • Vertraulichkeit (Inhalte der Beratungsgespräche werden vertraulich behandelt und unterliegen der Schweigepflicht) und
  • Unabhängigkeit (der Beratende muss sich sicher sein können, dass es durch die Beratungsprozesse keinerlei Auswirkungen auf schulische Leistungs-beurteilung gibt).